Natursteinarbeitsplatten


In der Regel handelt es sich um Granit.

Der Anteil am Gesamtmarkt ist steigend.

Es gibt unterschiedliche Varianten der Oberflächenbehandlung.

-Unbehandelt: ist fleckanfällig für farbige Flüssigkeiten.

-Versiegelungen die jährlich erneuert werden müssen.

-dauerhafte Versiegelungen.

die Versiegelung, hat den Vorteil, daß keine Flüssigkeiten in

den Stein einziehen und es dadurch nicht zu Fleckenbildung

kommt.

Informieren sie sich beim jeweiligen Natursteinanbieter nach derArt der Oberflächenbehandlung.

Vorteil Granit:

-hitzebeständig bis ca. 200°C.

-unempfindlich gegenüber Wasser.

-schnittfes

-sehr robust

-sehr gut zu pflegen (besonders bei versiegelten Flächen)

 

Nachteil Granit:

-hoher Preis (meist das 3-5fache von Laminat)

-sehr schwer (ist aleine nicht zu handhaben)

-ist nur sehr schwer und afwendig vor Ort zu bearbeiten

 

Wesentlich seltener sind Natursteinarbeitsplatten aus anderen

Materialien wie z.B. Marmor oder Sandstein zu finden.

Diese bieten neue Farbvarianten sind aber nicht so robust

wie Granit.